top of page

Was ist die Seele?

Mich hat diese Frage von je her beschäftigt. Körper, Seele und Geist sind wir, hieß es. Da ich nicht wusste, was damit gemeint war, und ich schon immer den Dingen auf den Grund gehen wollte, fragte ich nach:

Als Kind erhielt ich jedoch keine Erklärung, die mir einleuchtete oder ich verstand. Also blieb ich der Frage auf der Spur und stellet sie anderen. Von vielen erhielt ich gar keine Antwort. Aber ein paar Mutige ließen mich an ihrer Sicht darauf teilhaben:

Antworten:

  • „Das Thema ist mir zu wertvoll, um jetzt hier darüber zu reden.“

  • „Die Seele ist alles. Ohne Seele gibt es keinen Körper und keinen Geist.“

  • „Da will ich jetzt nicht drüber nachdenken, dann krieg ich Kopfschmerzen.“

  • „Etwas, dass alles lenkt. Ohne Seele wären wir nicht lebensfähig. Sie steuert den Körper, alle Funktionen. Und wenn wir krank sind, dann ist nicht der Körper krank, sondern die Seele.“

  • „Da fällt mir grad nichts Neues zu ein.“

  • „Etwas, das den Tod überdauert.“

  • „Das kann ich nicht in Worte fassen.“

  • „Die Seele umhüllt den Körper, hält ihn zusammen, macht ihn erst lebensfähig in dieser Welt.“

  • „Das ist eine Personifizierung von Menschen, die dem unsichtbaren „ich“ eine Gestalt geben wollen.“

  • „Unsere Verbindung mit Gott. Jedes Lebewesen hat eine Seele, über die sind wir alle miteinander und mit Gott verbunden.“

  • „Die Seele ist Erinnerung und Gefühl.“

  • „Das Einssein. Die Verbindung mit Gott.“

  • „Sie ist das, was wir fühlen können. Nach dem Tod spürt der Körper nichts mehr. Das Gefühl ist aus dem Körper entwichen und lebt ohne ihn weiter. Deshalb sind die Gefühle die Seele.“

Es gibt auch in der Literatur die unterschiedlichsten Ansätze und Definitionen.

Wikipedia, das Internetlexikon, bietet für dieses kleine Wort einen Text, der eine halbe Stunde Lesezeit benötigt. All das demonstriert, welch große Unsicherheit es in Bezug auf dieses Thema gibt. Keiner scheint ganz genau zu wissen, wie der Aspekt in uns namens Seele in Worte zu fassen ist. Jeder, den es interessiert, ist aufgefordert selbst die eigene Herzenswahrheit zu finden.

In den meisten spirituellen Traditionen bezeichnet das Wort „Seele“ den göttlichen Funken, der immateriell, ein Teil Gottes ist und in jedem Menschen verankert.

In der Bhagavad-Gita heißt es dazu: „So wie die Sonne allein das gesamte Sonnensystem erleuchtet, so erleuchtet das eine Lebewesen im Körper den gesamten Körper mit Bewusstsein.“

In dieser Bedeutung des Begriffs haben wir Menschen keine Seele, sondern wir sind die Seele.

So empfinde ich es auch, wenn ich mit meiner Seele im bewussten Kontakt bin. Dann spüre ich die Verbundenheit und den Frieden nach dem wir uns alle immer wieder sehnen. Ich nehme mich viel umfassender wahr als wenn ich mich auf meinen Körper konzentriert bin. Und ich erhalte Antworten aus einer sehr weisen Quelle, die viel mehr als mein Verstand weiß. Alles in allem eine erfüllende und beglückende Erfahrung, die du auch jederzeit machen kannst im bewussten Kontakt mit dem Seelenanteil.

In einem Gespräch über diese Frage erhielt ich dann noch eine Antwort, die mich berührte und beruhigte: „Die Seele ist der Teil von uns, der mit Gott und allem, was lebt, verbunden ist.“ Ruhe und innerer Friede vermittelt mir meine Herzenswahrheiten. Dann weiß ich: „Das ist es.“ – und das wünsche ich dir auch.

4 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page